Tunesische Textilfirma Sartex zu Besuch in der Gatex

Mitte Mai waren der Public Relations Manager Rachid Zarrad und der CEO Kamel Zarrad des Bekleidungsunternehmens Sartex, einer der führenden Hersteller von Jeans und Sportbekleidung in Tunesien, zu Gast in der Gatex.

Das traditionsreiche Unternehmen produziert jährlich 3,5 Millionen Bekleidungsstücke. Das Interesse der tunesischen Gäste richtete sich auf die Organisation und Verwaltung des Aus- und Weiterbildungszentrums, als mögliches Vorbild für ein eigenes Ausbildungszentrum. Auch über eventuelle Kooperationen wurde gesprochen. Die Textilindustrie in Tunesien leidet unter Fachkräftemangel und unter dem schlechten Ruf der Branche im Land. Dies betrifft traditionelle wie neue Berufsbilder. Doch anders als in Deutschland gibt es in Tunesien nicht zu wenig Jugendliche, sondern eher zu viel, aber deren Qualifikation passt heute nicht mehr zu den Anforderungen einer modernen Textilindustrie. Die Firma Sartex hat sich deshalb vorgenommen, diese Problematik aktiv anzugehen. In enger Zusammenarbeit mit dem Beschäftigungsfonds der GIZ hat die Firma das „Sartex Training Center“ ins Leben gerufen. Qualifiziertes Trainingspersonal und ein modern ausgestattetes Berufsbildungszentrum bieten praktische Ausbildungsprogramme für Jugendliche. Auch ohne berufliche Qualifikation finden Jugendliche einer eher benachteiligten Region hier eine Chance auf Arbeit unter angemessenen Arbeitsbedingungen. Das „Sartex Training Center“ ist im Herzen einer der wichtigsten Textilindustriezonen des Landes in Monastir angesiedelt und bildet qualifizierte Arbeitskräfte für die Unternehmen der gesamten Region aus.