Vertrieb in China

Am 26. September organisiert bw-i in Zusammenarbeit mit der IHK Reutlingen eine Informationsveranstaltung

Durch Exportvorträge soll den Teilnehmer erörtert werden, welche Veränderungen die neue Situation in China mit sich bringt, wie sich Unternehmen darauf einstellen können und welche Chancen für baden-württembergische Unternehmen weiterhin bestehen.

China ist seit 2009 Exportweltmeister, seit 2010 die zweitgrößte Volkswirtschaft. Die EU, darunter Deutschland, gehören zu den engsten Handelspartnern. Doch China steht vor gewaltigen Aufgaben: Um wettbewerbsfähig zu bleiben, muss sich die Wirtschaft angesichts stark gestiegener Löhne, massiver Umweltschäden und der enormen Überkapazitäten in vielen Industriesektoren dringend modernisieren. Die Digitalisierung wird weiter vorangetrieben, gleichzeitig ändert sich durch die höheren Einkommen und dem Zuzug in die Städte das Konsumverhalten der Menschen in Richtung Qualität und Haltbarkeit. Europäische, insbesondere deutsche, Waren erfreuen sich großer Beliebtheit.

Anmeldeschluss ist der 21. September 2016.

Weitere Informationen hier