Willy Bogner erhält Auszeichnung für sein Lebenswerk

Verleihung der Otto-Mecheels-Medaille und Einweihung des neuen Institutsgebäudes

Am 28. Oktober gab es an den Hohenstein Instituten in Bönnigheim gleich doppelten Anlass zur Freude: In Anwesenheit von Franz Untersteller, Minister für Umwelt, Klima & Energiewirtschaft des Landes Baden-Württemberg, wurde nach gut einjähriger Bauzeit ein zusätzliches rund 2 580 m² großes Institutsgebäude eingeweiht. Und beim anschließenden Festakt mit rund 170 geladenen Gästen wurde der Sportmodeunternehmer, Filmregisseur und -produzent Willy Bogner mit der Otto-Mecheels-Medaille für seine großartige Lebensleistung geehrt.

Die Auszeichnung war für den 71-jährigen ehemaligen Spitzensportler eine Reise zurück zu den beruflichen Ursprüngen. Denn in den Jahren 1964 und 1965 war er Student an der damaligen Lehranstalt Hohenstein und bereitete sich auf den Einstieg in das von seinem Vater 1932 in München gegründete Unternehmen vor. Sein damaliger Lehrer war Prof. Dr.-Ing. Otto Mecheels, dessen Name nicht nur die im zweijährlichen Turnus vergebene Auszeichnung für verdiente Persönlichkeiten aus der Textilwirtschaft trägt, sondern auch das neue Gebäude - der "Otto- Mecheels-Bau". Er hatte das internationale Textilforschungszentrum im Jahre 1946 gegründet.

Sein langjähriger beruflicher und persönlicher Weggefährte Dr. Jürgen Weber, ehemaliger Vorstand und Aufsichtsratsvorsitzender der Lufthansa AG, hielt die Laudatio und Markus Wasmeier, zweifacher Olympiasieger im Alpinski, und der Bogner-Sport-Chefdesigner Gotthardin Thylmann erläutern den Gästen in einem unterhaltsamen Dialog das Entstehen von stilvoller und komfortabler Funktionssportbekleidung.

Willy Bogner ist der dritte Unternehmer, der mit der nicht dotierten Otto-Mecheels-Medaille für besondere Verdienste in den Bereichen Wissenschaft, Industrie und Gesellschaft ausgezeichnet wird. Vor ihm erhielten Hanns A. Pielenz, ehemaliger Geschäftsführender Inhaber der Nähseidenfabrik Amann & Söhne in Bönnigheim, im Jahr 2009 und Dieter Braun, Geschäftsführender Gesellschafter der Triumph International Group, im Jahr 2011 die Ehrung.