Zu Besuch bei der Textilveredlung an der Wiese

Südwesttextil-Hauptgeschäftsführer Peter Haas bei Mitgliedern vor Ort

Die Wiese-Geschäftsführer Harald Bäumle (mitte) und Steffen Herrmannsdörfer (rechts) mit Peter Haas
Foto: Die Wiese-Geschäftsführer Harald Bäumle (mitte) und Steffen Herrmannsdörfer (rechts) mit Peter Haas

Im Rahmen seiner Mitglieder-Vorstellungsrunde war Verbands-Hauptgeschäftsführer Peter Haas jetzt zu Besuch bei der Textilveredlung an der Wiese in Lörrach, die unter anderem verklebbare Einlagen für 27 Millionen Hemden und Blusen pro Jahr liefert. „Integriert in Kragen, Manschette oder Knopfleiste sind sie das Rückgrat moderner Kleidungsstücke“, erläuterte Geschäftsführer Herrmannsdörfer dem Besuch aus Stuttgart. Beeindruckt war Haas ebenso von den hochwertigen Afrikadamaststoffen. Das Unternehmen ist Europas drittgrößter Veredler dieser Stoffe, aus dem das Traditionsgewand Westafrikas hergestellt wird. Sowohl Weißware für die Artisanalfärbung in Afrika als auch die Farbware werden kundenspezifisch ausgerüstet. Eine Herausforderung für Betriebe wie in Lörrach sind die Energiekosten. „Die EEG-Umlage verteuert den Strom im Vergleich zum Börsenpreis um das Sechsfache.“ Haas bestätigte, dass das EEG in jetziger Form industriefeindlich sei. Südwesttextil und sein Dachverband in Berlin hätten das Thema ganz oben auf der Agenda.