Virtual Show: Making Smart Textiles

Werden Sie Aussteller auf der „Virtual Show: Making Smart Textiles“ vom 13. bis 22. Oktober 2020! Smarte Produkte, Fasern, Materialien und Zutaten, die bereits marktfähig sind, sollen die Potentiale und Funktionalitäten der „Smart Textiles“ ins Rampenlicht stellen und dem Besucher eine gebündelte Auswahl an Kompetenzen aufzeigen.

Eine Reihe von Messe- und Veranstaltungsabsagen mussten in diesem Jahr vorgenommen werden. Es fehlt an neuen Kontakten und Unternehmens- und Produktpräsentationen konnten nicht umgesetzt werden. Für viele Firmen ein echtes Handicap und Nachteil, in diesen angespannten Zeiten!

Gut, das auf der anderen Seite neue, innovative und vor allem digitale Formate entstehen. Die AFBW hat bereits eine digitale Messe in diesem Jahr durchgeführt und war überrascht von der positiven Resonanz und auch von der Reichweite dieser Veranstaltung. Daher findet nun im Rahmen des Projekts SmartTEX BW ebenfalls eine virtuelle Messe statt.

Die „Virtual Composites Show“ findet vom 13. bis 22. Oktober 2020 online statt. Parallel zum Online-Auftritt der einzelnen Aussteller wird ein Rahmenprogramm organisiert, das Webinare, einen virtuellen Standrundgang, Workshops und Expertenbeiträge anbietet.

Wie sieht ein Online-Auftritt als Aussteller aus?

Jeder Aussteller kann auf seiner Landing-Page verschiedene Inhalte (Bilder, Videos, Texte) hochladen um Produkte/Technologien vorzustellen. Der Besucher gelangt über verlinkte Referenzpunkte unter anderem zu Videos, Fotos, Zeichnungen, PDFs (Broschüren, Präsentationen uvm.), 3D-Modellen und Audiospuren. Ein einfaches Content-Management-System erlaubt es, dass die Aussteller ihre jeweiligen digitalen Inhalte selbst verwalten und editieren können. Im Vorfeld wird ein Support-Webinar des Dienstleisters der AFBW stattfinden, um gemeinsam die Inhalte für die Ausstellerseite zu erarbeiten. Hier finden Sie einen Ausschnitt des Standrundgangs der letzten virtuellen Messe. Der Messestand der Aussteller kann ein Blankostand sein, der individuell angepasst wird, ein virtueller Stand aus den CAD-Daten eines vergangenen Messeauftritts oder ein Foto eines ehemaligen Messestands

Wie verläuft der Besuch der virtuellen Messe?

Sobald der Besucher die virtuelle Messe „betritt“ wird er aufgefordert sich zu registrieren, im Anschluss hat er einen Überblick über alle teilnehmenden Firmen und kann über das jeweiligen Firmen-Logo zur Ausstellerseite gelangen. Dort hat der Besucher die Möglichkeit über eine Chat-/Nachrichtenfunktion direkt mit dem Aussteller in Kontakt zu treten. Der Chatverlauf wird automatisch gespeichert und kann somit auch als Messenger-Funktion anstelle von Echtzeit-Beantwortung benutzt werden. Daher können Sie den virtuellen Stand auch mal „unbesetzt“ lassen. Am Ende der Messe erhalten Sie die Daten der registrierten User, um die Messe nachzubereiten.

Wie wird beworben?

Die AFBW wird neben einer umfassenden Kommunikationsstrategie ein aktives Einladungsmanagement betreiben. Ebenfalls erhält jeder Aussteller im Vorfeld einen Link zur virtuellen Messe, den er in seine Signatur einbettet, um so möglichst viele Kontakte auf die Messe aufmerksam zu machen. Weiterhin werden verschiedene Partner der Messe die Veranstaltung bewerben. Ein passendes virtuelles Rahmenprogramm soll ebenfalls Traffic generieren.

Wie sieht das Rahmenprogramm aus?

Die virtuelle Messe wird von etlichen virtuellen Events begleitet, um die Reichweite zu erhöhen und viele Besucher anzuziehen. Wir werden u.a. einen digitalen Walking-Bus-Tour über unsere Messe anbieten und so den Ausstellern in einem Live-Event die Möglichkeit geben, in einem kurzen Slam ihre Produkte vorzustellen. Außerdem werden wir weitere Experten in Workshops zu Wort kommen lassen und auch die Besucher aktiv mit einbinden, in dem wir deren Fragen und Anregungen aufgreifen. Zusätzlich werden 2-3 Webinare angeboten um das Programm abzurunden.

Achtung: die Plätze sind begrenzt und AFBW-Mitglieder werden bevorzugt behandelt.

Melden Sie sich jetzt verbindlich zur „Virtual Show – Making Smart Textiles” bis zum 27. September 2020 an!

Informationen zur Erstellung des virtuellen Messestandes, der Kosten sowie der eingesetzten Plattform finden Sie bei den Downloads.

Sie haben noch keine Ahnung von virtuellen Messen? Kein Problem! Die AFBW unterstützt Sie gerne! Schulungen, Hilfe bei der Umsetzung und als (kostenpflichtigen) Service setzt die AFBW Ihren Auftritt auch komplett um.

Es gibt wirklich keinen Grund nicht dabei zu sein!