Textiles Grundwissen für Kaufleute und Azubis

Das von der Gatex vom 20. bis 24. November veranstaltete Seminar ermöglicht einen Überblick über die Entstehung von Textilien. Teilnehmer können so deren Qualität besser bewerten und bei Bedarf fachkundiger beraten.

Der fünftägige Grundlagenkurs richtet sich an Mitarbeiter in den kaufmännischen Abteilungen von Textil- und Bekleidungsunternehmen, im Textilmaschinenbau, in Zulieferfirmen und im Einzelhandel sowie an alle Auszubildenden in der Textil- und Bekleidungsunternehmen, die keinen textilen Ausbildungsberuf erlernen.

Inhalt

Faserstoffe

  • Eigenschaften, Herkunft bzw. Herstellung von Baumwolle, Wolle und synthetischen Fasern und Hochleistungsfaserstoffe

Textilerzeugung

  • Überblick über die verschiedenen Produktionsstufen
  • Praktische Vorführungen im Technikum

Textile Prüfmethoden

  • Überblick über die wichtigsten textilen Prüfmethoden und die Pflegekennzeichung
  • Analysemethoden von Faserstoffen, Garnbindung und Ausrüstung

Warenkunde Gewebe

  • Eigenschaften, Herstellung und Handelsbezeichnung von Geweben

Warenkunde Maschenware

  • Eigenschaften, Herstellung und Handelsbezeichnung von Maschenwaren (Gestricke / Gewirke)

Veredlung von Textilien

  • Möglichkeiten der textilen Veredlung, Neuentwicklung, Funktionen

Funktionelle Textilien

  • Konstruktionsprinzipien funktioneller Bekleidung, Marken und ihre Bedeutung

Termin und Ablauf

29. bis 30. November 2017
1. Tag 13.30 Uhr bis 16.45 Uhr
2. bis 4. Tag 8.00 Uhr bis 16.45 Uhr
5. Tag 8.00 Uhr bis 12.30 Uhr

Referenten

  • Manuel Kleppke
  • Hendrik Piwatz
  • Matthias Rentschler
  • Uwe Rummler

Ort

Gatex | Glarnerstraße 5 | 79713 Bad Säckingen

Kosten und Anmeldung

für Mitarbeiter 544,00 Euro / 410,00 Euro*
für Auszubildende 544,00 Euro / 410,00 Euro*

(*)für Mitgliedsunternehmen der Gatex, des Fördervereins der Gatex, Südwesttextil und Gesamtmasche

In den Kosten sind die Seminargebühren sowie sämtliche Unterlagen enthalten.

Hier geht es zur Anmeldung.

Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 24 Personen. Die Berücksichtigung erfolgt nach Reihenfolge der Anmeldung. Das Seminar wird ab einer Teilnehmerzahl von 12 Personen durchgeführt.