High-Tex from Germany Atlanta 2018

Mit der Branchenleistungsschau „High-Tex from Germany“ präsentieren sich Unternehmen der deutschen Textilindustrie und des deutschen Textilmaschinenbaus von 22. bis 24. Mai 2018 in Atlanta.

66 Unternehmen der deutschen Textilindustrie, des Textilmaschinenbaus sowie der Bekleidungstechnik werden sich auf der Branchenleistungsschau „High-Tex from Germany“ vom 22. bis 24. Mai 2018 in Atlanta im Rahmen der Techtextil North America und der Texprocess Americas präsentieren. Auf einem aufwendig gestalteten Areal von mehr als 1 300 Quadratmetern erwarten Fachbesucher textile Innovationen “Made in Germany” aus den Bereichen technische Textilien, Vliesstoffe, textilverarbeitende Maschinen, Smart Textiles und Textilforschung. Zusätzlich präsentieren sich die ausstellenden Unternehmen mit Vorträgen, Sonderexponaten und multimedial auf der „Plaza“.

Präsident der ausstellenden Unternehmen wird Marc Lorch, Vorstand der Zwissler Holding sein. Mit ihren Sparten Gertex und Zoeppritex präsentieren die Zwisstex und weitere Aussteller modernste Flächentextilien sowie Technologien zur Laminierung, Kaschierung und Beschichtung vorwiegend für den Automobilsektor. Fachbesucher aus der Outdoor-, Mode- und Sportindustrie finden bei Kufner textile Einlagen und bei Südwolle technische Garne. Ebenso in den Bereich funktionale Bekleidung fallen die flammresistenten Textilien von Pyrotex, die zudem auch in der Automobil- und Luftfahrtbranche, in Architektur und Bau sowie in Objekttextilien Anwendung finden. Das Startup Lunative Laboratories zeigt zudem LED-Hoodies. Technische Textilien für die Automobil- und Luftfahrtindustrie kommen auch von Curt Bauer. Neuentwicklungen im Bereich der Vliesstoffe zeigen unter anderem Frenzelit, Polyvlies, Sandler, Smart Polymer und Tenowo.

Die Messe zeigt ebenso ein breites Angebot an Textilmaschinen sowie der Maschinen zur Verarbeitung von Textilien und bildet den gesamten Prozess der textilen Herstellung und Verarbeitung ab. Textilhilfsmittel, Mess- und Regelungstechnik sowie Prüfdienstleistungen zählen ebenso zum Spektrum der Aussteller. Informationen zu aktuellen Forschungsprojekten erhalten Besucher zudem bei den Deutschen Instituten für Textil- und Faserforschung (DITF) und dem Industrieverband Veredlung, Garne, Gewebe und Technische Textilien (IVGT).