Markterkundungsreise nach Finnland

Auf Einladung der Stadt Jyväskylä haben baden-württembergische Unternehmen, Cluster und Forschungseinrichtungen die Möglichkeit, an einer B2B Veranstaltung vom 27. bis 28. Juli 2018 gemeinsam mit finnischen Unternehmen teilzunehmen.

Finnland befindet sich auf dem Weg in die digitalisierte Gesellschaft. Dank der hervorragenden IKT Infrastruktur und der hohen Forschungskompetenz belegt Finnland im Index für die digitale Wirtschaft und Gesellschaft (DESI) der EU 2017 nach Dänemark den zweiten Platz. Auch außerhalb der Hauptstadtregion entstehen aufgrund der fortschreitenden Urbanisierung neue wirtschaftsstarke Zentren, deren Unternehmen großes Interesse an der Zusammenarbeit mit deutschen Geschäftspartnern aus Wirtschaft und Wissenschaft haben.

Die Universitätsstadt Jyväskylä liegt etwa 270 km nördlich von Helsinki und ist die siebtgrößte Stadt in Finnland. Die Unternehmen in und um Jyväskylä sind insbesondere in den Branchen autonomes Fahren, Gesundheit, Cyber-Security und nachhaltigem Städtebau tätig. Jyväskylä ist die Heimatstadt des weltberühmten Architekten Alvar Aalto, viele seiner Bauwerke erstrecken sich über das gesamte Stadtbild.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, die An- und Abreise sowie den Hotelaufenthalt organisieren die Teilnehmer in Eigenregie und tragen hierfür auch die Kosten.

Haben Sie Interesse, an dieser Markterkundungsreise teilzunehmen? Bitte füllen Sie die beigefügte Interessensbekundung aus und teilen Sie uns mit, welche Themenschwerpunkte Sie besonders interessieren.

Rückmeldungen werden bis zum 28. Februar 2018 erbeten. Bei Fragen steht Ihnen Frau Heike Passauer, Tel: 0711 / 22787-18, E-Mail: heike.passauer@bw-i.de gerne zur Verfügung.