7. Internationale Messe für Technische Textilien mtex+

Kompakt, intensiv, effektiv und international – unter diesen Gesichtspunkten findet am 29. bis 30. Mai 2018 in Chemnitz die mtex+ statt.

Die alle zwei Jahre am Standort Chemnitz parallel zur Leichtbaumesse LiMA stattfindende Entdecker-Messe mtex+ bietet 2018 erstmals an zwei Tagen mit ihren kurzen Wegen und intensiven persönlichen Kontakten eine optimale Plattform für Ingenieure, Konstrukteure und Manager aller potenziellen Anwender-Branchen.

Chemnitz ist das Zentrum der größten ostdeutschen Industrie- und Technologieregion und daher ein lohnenswertes Ziel für Aussteller wie für Fachbesucher aus dem In- und Ausland. Beispielsweise haben tschechische Textilhersteller bereits eine starke Beteiligung angekündigt, nachdem es in Tschechien keine derartige Messe gibt.

Bestandteil des Messegeschehens ist unter anderem die 16. Chemnitzer Textiltechnik-Tagung, zu der die Veranstalter über 300 Fachleute aus dem In- und Ausland erwarten, wie die Verleihung des Innovationspreises der mtex+, der 2018 zum dritten Mal vergeben wird. Zudem finden unter dem Slogan „Go Textile!“ Aktionen für Schüler, Studenten und Fachkräfte statt, die sich über eine berufliche Zukunft in der Textilbranche informieren können. Auch die bereits 2016 sehr erfolgreiche Kollektivausstellung „health textil“ mit Medizin-, Gesundheits- und Wellness-Textilien wird weiter fortgeführt. Die Akteure von „futureTEX“, dem größten textilen Verbundprojekt der Bundesrepublik, werden anschaulich demonstrieren, wie digitalisierte Wertschöpfungsketten in der Industrie 4.0 funktionieren.

Themenschwerpunkte der Messe sind funktionalisierte Textilien, Smart Textiles, Verfahrens- und Prozessentwicklung, Herstellung und Recycling von Composites sowie Prüfen, Zertifizieren und Plagiat-Schutz. In einer Sonderschau stellen renommierte Anbieter innovative textilen Lösungen für den Schutz von Mensch und Natur sowie von mobilen und immobilen Gütern vor.