6. NAP Frühstück – Globale Lieferketten und COVID-19

Am 26. Juni dreht sich beim 6. NAP-Frühstück alles um die Auswirkungen von COVID-19 auf die Arbeit in globalen Lieferketten. Melden Sie sich jetzt bis zum 24. Juni an.

Welche Arbeitsrechte und welche Beschäftigten sind in der COVID-19 Pandemie besonders gefährdet? Vor welchen Herausforderungen stehen Unternehmen? Wie können Unternehmen mit Zulieferern in Entwicklungs- und Schwellenländern zusammenarbeiten, um negative Auswirkungen auf Arbeitsrechte und für den Arbeitsschutz zu verhindern? Und welche Unterstützungsmöglichkeiten gibt es bei diesem Prozess? Diese und weitere Fragen werden unter Chatham House Rules beleuchtet.

Melden Sie sich bis zum 24. Juni per E-Mail (naphelpdesk@wirtschaft-entwicklung.de) an.