Auf den Ursprung kommt es an

Am 13. September veranstalten wir für Sie ein Seminar zu den Grundlagen von Warenursprüngen.

Zoll für „Nicht-Ursprungsware“ ist im aktuellen Wettbewerb ein erheblicher Kostenfaktor. Doch es winken Zollvorteile! Präferenzen erleichtern bei der Ausfuhr den Marktzugang und senken die Bezugskosten bei der Einfuhr. Dieses Potenzial wird leider oft verschenkt. 30 Prozent aller Ausfuhren erfolgen zum Regelzollsatz, obwohl die Ware Anspruch auf einen reduzierten Zollsatz hätte. Die Erlangung von Zollpräferenzen sollte daher bereits in die strategische Ausrichtung einfließen.

Die Regeln zum Erwerb des Präferenzursprungs –gerade im Textil- und Bekleidungssektor– sind auf den ersten Blick kaum zu durchschauen. Fehlende Kenntnisse und falsche Handhabung führen schnell zu Fehlern, die zoll-, steuer- und zivilrechtliche Folgen für das ganze Unternehmen nach sich ziehen können. Auch das Risiko strafrechtlicher Konsequenzen für die mit Präferenznachweisen befassten Mitarbeiter, sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden.

Grundprinzipien verstehen, Ware korrekt einreihen, Ursprungsregeln richtig anwenden. Die Veranstaltung vermittelt allen Teilnehmern die grundlegenden Systematiken der Ursprungsermittlung und lässt hierbei auch praktische Anwendungsbeispiele aus dem textilen Bereich sowie die Ursprungsermittlung „am lebenden Objekt“ –die Handhabung von WuP online– nicht zu kurz kommen.
Ein Update zum Brexit rundet die Veranstaltung ab. Hier ist derzeit alles im Fluss – weitreichende Auswirkungen auf die gesamte Branche sind zu erwarten.

Angesprochen sind Unternehmensvertreter, die mit der präferenziellen Ein- und Ausfuhrabwicklung sowie der Erstellung von Lieferantenerklärungen befasst sind oder künftig befasst sein werden.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Inhalt

  • Grundlagen im Warenursprungs- und Präferenzrecht
  • Grundsätzliche Präferenzregelungen
  • Haftungsrisiko Ursprungsnachweis
  • Arbeitshilfen für die Praxis
  • Handelsabkommen und Wirtschaftsbündnisse
  • Präferenzieller Warenursprung und Tarifierung
  • Anwendung von WuP online anhand von Praxisbeispielen
  • Ursprungsnachweise
  • Vereinfachte (Zoll-) Verfahren
  • Neue und geplante Handelsabkommen
  • Brexit–Szenarien

Ablauf

11.30 Uhr Begrüßungsimbiss
12:00 Uhr Beginn der Veranstaltung
14:30 Uhr Kaffeepause
17:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Teilnahmegebühr

Mitglieder*: 195 Euro zzgl. MwSt.
Nichtmitglieder: 390 Euro zzgl. MwSt.

  • von Südwesttextil

Seminarleitung

Robert Marx

Referenten

Robert Marx, Harald A. Neun

Veranstaltungsort

Südwesttextil e.V.
Kernerstraße 59
70182 Stuttgart

Seminarorganisation

Cirsten Rödder
Telefon: +49 711 21050 - 23
E-Mail: roedder@suedwesttextil.de

Anmeldeschluss

eine Woche vor Veranstaltung

Veranstalter

Südwesttextil Service GmbH
Kernerstraße 59  |  70182 Stuttgart
Telefon: +49 711 21050 - 0
Telefax: +49 711 233718