Textil digital

Die Zukunft der textilen Produktion am Beispiel des Strick-Clusters Baden-Württemberg

Welche Folgen haben Digitalisierung und Vernetzung auf die Textil- und Bekleidungsindustrie? Welches Potenzial bietet Textil für eine Wirtschaft 4.0 – und wie stellen sich die textilen Branchen selbst auf diese Zukunft ein? Die Studie „Strick 4.0“ hat Handlungsfelder identifiziert, die ein Unternehmen bearbeiten muss, um eine erfolgreiche digitale Transformation seiner Geschäftsfelder erreichen zu können. Im Rahmen unserer Veranstaltung „Textil digital“ stellen wir die Studie vor und diskutieren mit Experten über die ausgeloteten Handlungsfelder.

Begrüßen wird die Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, Katrin Schütz. Helmut Schlotterer, Inhaber von Marc Cain, wird auf die Entwicklung und Veränderung durch die Digitalisierung in seinem Unternehmen eingehen.

Erstellt wurde die Studie vom DITF-MR und finanziert von Südwesttextil und dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau in Baden-Württemberg.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Inhalt

Begrüßung
Prof. Dr. Götz Gresser, Vorstand DITF

Grußwort
Katrin Schütz – Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau des Landes Baden-Württemberg

Keynote Speaker
Helmut Schlotterer, Vorsitzender der Geschäftsführung Marc Cain
Vom Stricker zum komplexen Textilbekleidungsunternehmen – erfolgreich am Standort Baden-Württemberg

Begrüßung
Peter Haas, Hauptgeschäftsführer Südwesttextil e.V.

Die Studie „Strick 4.0“:
Ergebnisse, Herausforderungen, Handlungsfelder
Alexander Artschwager, DITF-MR und Oswald Rieder, ITV

Handlungsfeld Predictive Quality:
Verbesserung des textilen Produktionsprozesses mit SAP Hana Predictive Quality
Liane Geber, Solution Management Mill Products/Textile Industries, SAP SE

Handlungsfeld Produktionstechnik und Geschäftsmodelle:
Speedfactroy – adidas und die Produktion der Zukunft
Jan Hill, Senior Director Technology Innovation, adidas AG

Handlungsfeld Individualisierung:
Vom Scan zum Produkt: Körperscan und Bodyprofiling als Basis einer kundenindividuellen Produktion
Anke Rissiek, Manager Sizing & Fitting, Human Solutions GmbH

Handlungsfeld Logistik:
Autostore – Innovative Lagersysteme – ein Baustein für die sich selbstorganisierende Logistik in der Textilindustrie
Johannes Traub, AM-Automation GmbH

Die Digitalisierung der Versandprozesse in der Supply Chain: Softwaregestützte Kundenkommunikation für ein optimales Versanderlebnis, Thomas Hagemann, Managing Director, Seven Senders GmbH

Zusammenfassung und Ausblick
Prof. Dr. Meike Tilebein, DITF MR

Ablauf

14.00 Uhr Beginn der Veranstaltung
16.00 Uhr Kaffeepause
18.00 Uhr Ende der Veranstaltung

Teilnahmegebühr

80,00 Euro zzgl. MwSt.

Veranstaltungsort

DITF Denkendorf
Körschtalstraße 26
73770 Denkendorf

Veranstalter

Deutsche Institute für Textil- und Faserforschung Denkendorf (DITF)
Körschtalstraße 26 | 73770 Denkendorf
Telefon: +49 711 93 40 - 0
Telefax: +49 711 93 40 - 297
In Kooperation mit Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau und Südwesttextil e.V