OEKO-TEX®: Zertifikatsgebühr von Mund- und Nasenmasken entfällt

Zur Unterstützung von Herstellern von Mund- und Nasenmasken, verzichtet die OEKO-TEX® Association im Rahmen der Corona-Pandemie auf die Zertifikatsgebühr. Auch bei der Erneuerung von Zertifikaten gibt es Prozess-Verschlankungen.

Die OEKO-TEX® Association verzichtet ab sofort bei Herstellern und Produzenten von Mund- und Nasenmasken auf die Zertifikatsgebühr für den STANDARD 100. Mit der stetig steigenden Nachfrage und den aktuellen Empfehlungen von Experten im öffentlichen Bereich mit Mund- und Nasenmasken unterwegs zu sein, unterstützt OEKO-TEX® mit diesem Angebot die Sicherheit der Bevölkerung.

„Wir müssen in dieser außergewöhnlichen Situation füreinander da sein: jetzt und für unsere Zukunft,“ so Generalsekretär Georg Dieners. Die Produktion von ausreichend Mund- und Nasenmasken während der Krise stellt viele Hersteller vor eine große Herausforderung und eine logistisch schwierige Aufgabe.

Nach der Ankündigung von Prozess-Verschlankungen bei der Erneuerung von Zertifikaten während der Corona-Pandemie und mit dem jetzt erklärten Verzicht auf die Zertifikatsgebühr beim STANDARD100 leistet die OEKO-TEX® Association einen effektiven Beitrag für Produktionsstätten und den Handel. Die Maßnahmen leisten einen wichtigen Beitrag für eine nachhaltige und schadstoffgeprüfte Herstellung von Mund- und Nasenmasken und helfen in Zeiten der Corona-Krise die Bevölkerung sicher zu begleiten.