Steel-tech – der erste vernähbare Faden auf Edelstahlbasis

AMANN, seit 1854 einer der international führenden Hersteller von hochwertigen Nähfäden, Stickgarnen und Smart Yarns, baut sein Sortiment an intelligenten Garnen weiter aus und führt mit Steel-tech den ersten vernähbaren Edelstahlfaden ein.

Amann Steel-tech Garn
Foto: © AMANN Group

AMANNs neues Smart Yarn verfügt über eine hervorragende Waschbeständigkeit und kann daher sehr gut für Industriewäschen eingesetzt werden. Aufgrund seiner speziellen Eigenschaften eignet sich Steel-tech zum Nähen, Sticken, Wirken, Stricken und Weben. Dadurch erschließen sich völlig neue Anwendungsfelder für Automotive und Smart Textiles.

Steel-tech als textile Heizung
Heizjacken bestehen bislang zumeist aus einzeln verarbeiteten Heizelementen, was sich negativ auf die Wärmequalität, den Tragekomfort oder das Gewicht der Jacke auswirken kann. Mit Steel-tech bietet AMANN nun einen Werkstoff, der sich platzsparend und gleichzeitig flächig in die Jacke einarbeiten lässt. Dadurch weist die „textile Heizung“ ein vergleichsweise geringes Gewicht bei hohem Tragekomfort auf.

Steel-tech als RFID-Antenne
Mithilfe der RFID-Technologie kann z.B. die Waschfrequenz bei Leasingwäsche oder der aktuelle Standort eines jeweiligen Textils ermittelt werden. Das in ein Material eingewirkte oder aufgestickte Steel-tech dient hier als Antenne für den RFID-Chip für das waschbare und robuste „Funk-Etikett“.

Abgerundet wird das Sortiment an leitfähigen Spezialfäden mit Silver-tech, das aufgrund seiner besonderen antimikrobiellen Eigenschaften auch im medizinischen Bereich eingesetzt werden kann.

Erfahren Sie hier mehr zu Steel-tech und den Lösungen des AMANN Innovation Lab.