Profil
©iStockphoto.com/nerudol
04.07.2022 // Fachkräfte + Märkte

Ausbildungsstellenmarkt

Die Bundesagentur für Arbeit hat die Zahlen zur Situation auf dem Ausbildungsstellenmarkt im Juni 2022 veröffentlicht.

So waren im vergangenen Monat 498 733 Berufsausbildungsstellen gemeldet. Das ist wiederum ein kräftiger Zuwachs von 5,5 Prozent gegenüber Juni 2021, bei den betrieblichen Ausbildungsstellen beträgt der Zuwachs 5,6 Prozent.

Damit hat die Zahl der gemeldeten Ausbildungsstellen seit Jahresbeginn 2022 jeden Monat zugenommen, nachdem in den zwei vorangegangenen Berichtsjahren jeweils Rückgänge zu verzeichnen waren. Im Vergleich zum Juni 2020, den Anfängen der Corona-Pandemie, ist dies ein Plus von 3 Prozent. Im Gegensatz dazu setzt sich bei den Bewerbermeldungen der rückläufige Trend fort, wenn auch in verminderter Stärke. Die Zahl der gemeldeten Bewerberinnen und Bewerbern ist mit 375 715 um 2,4 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gesunken. Der Bewerbermangel schlägt sich auch in der dramatisch gestiegenen Zahl der noch unbesetzten Ausbildungsplätze nieder (+19,6 Prozent). So stehen rechnerisch 1,23 gemeldete Stellen pro Bewerberin bzw. pro Bewerber zur Verfügung. Damit ist die Situation für junge Menschen noch günstiger als im Vorjahresmonat (1:1,15).

Die wichtigsten Daten im Überblick:

Ansprechpartner*innen

Christine Schneider

Leiterin Fachkräfte + Märkte

T +49 711 21050-25M +49 1520 9267585schneider@suedwesttextil.de

Downloads

Auch interessant ...

Logo SüdwesttextilDieser Browser wird leider nicht unterstützt.

Bitte verwenden Sie einen alternativen Browser oder aktualisieren Sie die bestehende Software.

> ECMAScript 6 required