Profil
©kapelusch

Passt nicht? Gibt’s nicht!

Das Team des Kompetenzzentrums Textil startet ein neues Projekt mit DITF und kapelusch zur digitalen Erfassung von Körpermaßen.

Kapelusch ist ein Label für nachhaltige und faire Kinderkleidung in Bioqualität. Die Unternehmerin Alicja Hegele entwirft, produziert und vertreibt die Kindermode, die für Qualität, Herzblut und Familientradition steht, seit Jahren selbst.

Der Schlüssel zur Herstellung nachhaltiger Kinderkleidung liegt dabei in der Auswahl der Materialien sowie im Herstellungsprozess. Die Kleidungsstücke von kapelusch bestehen ausschließlich aus zertifizierten Materialien wie Baumwolle oder Leinen, die langlebig und bequem sind und damit auf Nachhaltigkeit einzahlen.

Im Laufe der Produktion hat die Unternehmerin festgestellt, dass analog entworfene Schnittmuster die tatsächlichen Körpermaße und Proportionen von Kindern nicht optimal abbilden. Gemeinsam mit dem Textil vernetzt-Partner Deutschen Institute für Textil- und Faserforschung geht kapelusch diese Herausforderung mithilfe von Körperscannern an. Mithilfe dieser werden bei diesem Praxisprojekt Scanatare von Kindern erstellt, um die Körpermaße von Kindern exakt darstellen zu können. Dazu müssen in einem ersten Schritt die analogen Schnittmuster digitalisiert werden. In Kombination mit den Scanataren können die Schnitte dann exakt auf die Körpermaße angepasst und von der Unternehmerin geeignete Größenläufe entwickelt werden. Durch passgenaue Schnitte kann der Materialverbrauch verringert und dadurch Ressourcen geschont werden.

Erfahren Sie hier mehr zum Projekt.

Ansprechpartner*innen

Anja Merker

Kompetenzzentrum „Textil vernetzt“

Gesamtverband textil+mode

T +49 30 726220-48F +49 30 726220-120amerker@textil-mode.de

Mehr zum Thema

Auch interessant ...

Logo SüdwesttextilDieser Browser wird leider nicht unterstützt.

Bitte verwenden Sie einen alternativen Browser oder aktualisieren Sie die bestehende Software.

> ECMAScript 6 required