Profil
Preisträgerin Viola Schmidt (rechts) gemeinsam mit Marlen Wagner (TEXOVERSUM Fakultät Textil) unmittelbar nach Gewinn des „Feel the Yarn“-Preises in Florenz.
©Hochschule Reutlingen
05.07.2024 // Kommunikation + Event

Texoversum-Studentin gewinnt internationalen Design-Preis „Feel the Yarn 2024“

Viola Schmidt, Studentin an der TEXOVERSUM Fakultät Textil der Hochschule Reutlingen, wurde in Florenz mit dem renommierten Award „Feel the Yarn 2024“ ausgezeichnet.

Viola Schmidt studiert im Masterstudiengang Design mit dem Schwerpunkt Künstlerische Konzeption an der TEXOVERSUM Fakultät Textil der Hochschule Reutlingen. Vergangene Woche wurde sie im Rahmen der Fachmesse für Garne „Pitti Filati“ in Florenz mit dem ersten Platz des international renommierten Designpreises „Feel the Yarn“ ausgezeichnet. Der Preis ist mit 5.000 Euro Preisgeld dotiert.

Ausgelobt wird der einzigartige Preis für Fashiondesign-Studierende vom Zusammenschluss 41 italienischer Spinnereien, dem „Consorzio Promozione Filati“. In der diesjährigen 15. Auflage des Wettbewerbs überzeugte Viola Schmidt vor starken Mitbewerbenden und den Zweit- bzw. Drittplatzierten von der „London School of Fashion“ und des „Politecnico di Milano“ sowohl die internationale Fachjury als auch das ebenfalls stimmberechtigte Fachpublikum der Messe vor Ort. Sie hatte in der Vorentscheidung überzeugt und durfte als eine von zehn Teilnehmenden ihr Design auf der Messe präsentieren.

Für die Umsetzung ihrer eingereichten Entwürfe bekamen insgesamt 36 Teilnehmende des Wettbewerbs hochwertigste Garne italienischer Spinnereien zugeteilt und konnten damit ihre Entwürfe Realität werden lassen. Das Thema des diesjährigen Wettbewerbs lautete „CONTRADICTIONS“ und forderte dazu auf, kreative Lösungen zu finden, um die Harmonie zwischen Technologie und Tradition zu erforschen und eine zeitgemäße Vision zu präsentieren.

Violas Schmidt setzte ihr Design „Closer Distance“ im mit nach modernsten Industriestandards ausgestatteten Labor für Maschentechnologie der Fakultät Textil des TEXOVERSUMS um. Begleitet und betreut wurde sie dabei unter anderem von Marlen Wagner, technische Mitarbeiterin im Bereich Maschentechnologie. 

Mehr zum Thema

„Viola Schmidt verfügt neben einzigartigem kreativem Talent auch über außergewöhnlich hohes technisches Know-How. Es ist inspirierend und bereitet große Freude, ihre Entwicklung bereits seit ihres Bachelorstudiums bei uns und auch als studentische Hilfskraft im Labor Maschentechnologie zu begleiten.“  Marlen Wagner, technische Mitarbeiterin im Bereich Maschentechnologie über die prämierter Studentin

„Ich freue mich sehr, dass ich ein Outfit auf der Pitti Filati ausstellen durfte. Der Gewinn ist eine große Ehre und wird mir sicher viele Türen öffnen. Auch die Kontakte und Gespräche auf der Messe sind eine Bereicherung. Besonders dankbar bin ich der Spinnerei Filatura Tollegno 1900, die mir die Teilnahme mit acht Kilo feinster Merino- und Seidengarne ermöglicht haben.“  Viola Schmidt

Viola Schmidts ausgezeichnetes Design „Closer Distance“ für „Feel the Yarn“
©Dominic Rauh

Sowohl die internationale Jury als auch das Publikum der Messe zeigten sich beeindruckt und überzeugt von Schmidts Design. Das in Rottönen gehaltene, gleichzeitig elegant und progressiv anmutende, aufwendig gelayerte Design spiegelt das Thema des Wettbewerbs in Perfektion wider und zeigt eine bemerkenswerte Symbiose aus maschineller Präzision und gestalterischer Einzigartigkeit. Besonders beachtenswert und anspruchsvoll ist zusätzlich, dass Schmidts Design „fully fashioned“ gestrickt ist. Ein Vorgehen, bei dem weder Schnittkanten, noch Abfälle entstehen und eindrucksvoll die nachhaltige Arbeitsweise von Schmidt unterstreicht.

Bereits 2022 hatte Schmidt, damals noch Studentin des Bachelorstudiengangs Fashion & Textile Design, ebenfalls an der TEXOVERSUM Fakultät Textil an der Hochschule Reutlingen, Aufmerksamkeit erregt und den renommierten European Fashion Award – FASH gewonnen. Mit ihrem jüngsten Erfolg bei „Feel the Yarn“ setzt sie ihre vielversprechende Karriere fort und festigt ihren Ruf als aufstrebende Designerin in der internationalen Modeszene.

Der Erfolg von Schmidt ist neben der persönlichen Auszeichnung auch ein weiterer Beweis für die hohe Qualität und Standards der Ausbildung an der TEXOVERSUM Fakultät Textil. Man kann gespannt sein, was Viola Schmidt für die Zukunft plant. Diese Woche präsentierte sie gemeinsam mit anderen Fashiondesign-Graduierenden der Fakultät ihre Bachelorkollektion „Inner Garden“ im Rahmen der Neo.Fashion auf der Berlin Fashion Week.

Auch interessant ...

Logo SüdwesttextilDieser Browser wird leider nicht unterstützt.

Bitte verwenden Sie einen alternativen Browser oder aktualisieren Sie die bestehende Software.

> ECMAScript 6 required