Profil
©iStockphoto.com/cgdeaw
10.03.2022 // Innovation + Nachhaltigkeit

Beschränkung von Diisocyanaten unter REACH

Im BAUA-REACH-Helpdesk ist nun die Unterlage „Beschränkung von Diisocyanaten unter REACH - Was industrielle und gewerbliche Verwender und Lieferanten beachten müssen“ veröffentlicht worden.

Sie gibt einen Überblick über die neuen Regelungen zur Verwendung und zum Inverkehrbringen von Diisocyanaten durch den Beschränkungseintrag Nr. 74 der REACH-Verordnung (EG) NR. 1907/2006 und die am häufigsten gestellten Fragen.

    Zur Unterlage „Beschränkung von Diisocyanaten unter REACH - Was industrielle und gewerbliche Verwender und Lieferanten beachten müssen“

    Weitere Untersuchungen hinsichtlich des Arbeitsschutzes zu Diissocyanten aus Polyurethan-Werkstoffen, die in der Textilindustrie eingesetzt werden stehen nun an. Zeitnah werden nun in der Textil- und Bekleidungsindustrie Verarbeitungsprozesse von Diisocyanten bzw. der Verarbeitung der daraus hergestellter PU-Werkstoffe im Rahmen eines Projekts durch einen erweiterten Expertenkreis, unter Beteiligung der Textilexperten unter dem Dach des Gesamtverbandes t+m in Berlin, untersucht. Im Mittelpunkt dieser Untersuchungen steht u.a. die thermische Rückspaltung bzw. das thermische Freisetzen von Diisocyanaten aus Polyurethan-Werkstoffen.

    Folgende sind einige Beispiele genannt, bei denen diese Freisetzung auftreten kann:

    • Zuschnitt mit sog. „Lasercuttern“ von PU-beschichteten Textilien, mit PU-Membranen laminierten Textilien bzw. elasthanhaltigen Textilien
    • Thermische Nahtversiegelung mit PU-Tapes für (z.B. bei Outdoor-Textilien)
    • Flammkaschierung von PU-Schaumstoffen auf Textilien
    • Matratzenhersteller, Heißdraht-Schneideverfahren für PU-Schaumstoffe.

    Ansprechpartner*innen

    Stefan Thumm

    Leiter Umwelt + Produkte

    M +49 151 28109045umwelt@suedwesttextil.de

    Downloads

    Auch interessant ...

    Logo SüdwesttextilDieser Browser wird leider nicht unterstützt.

    Bitte verwenden Sie einen alternativen Browser oder aktualisieren Sie die bestehende Software.

    > ECMAScript 6 required