Profil
©iStockphoto.com/cyano66
17.05.2021 // Online // Innovation + Nachhaltigkeit

econsense Reporting Dialog

Der erste econsense Reporting Dialog am 17. Mai 2021 von 14:00 – 15:30 Uhr beschäftigt sich mit der „Wesentlichkeit/Materialität im Zuge der Neuausrichtung der EU-Nachhaltigkeitsberichterstattung“.

Mit den EU-Plänen zu Sustainable Finance und der Überarbeitung der Anforderungen an die Nachhaltigkeitsberichterstattung von Unternehmen beginnt in diesem Frühling ein spannender politischer Dialog zur Transparenz von Unternehmen. Wir möchten im Laufe des Jahres in dem Fachgespräch econsense Reporting Dialog verschiedene Aspekte der Nachhaltigkeitsberichterstattung in der Praxis diskutieren, wie zum Beispiel die Konzeption und Vereinbarkeit von Berichtsstandard (EU, international), oder auch die Digitalisierung von Berichten.

Der erste econsense Reporting Dialog am 17. Mai 2021 von 14:00 – 15:30 Uhr beschäftigt sich mit der „Wesentlichkeit/Materialität im Zuge der Neuausrichtung der EU-Nachhaltigkeitsberichterstattung“. Welche Themen und Informationen sollten Unternehmen aus der Sicht welcher Stakeholder offenlegen, welches sind also die übergeordneten wesentlichen Themen? Wie betrachten Unternehmen die Wesentlichkeitsdefinition der überarbeiten EU-Richtlinie (NFRD II) und wie kann sie umgesetzt werden? Inwiefern deckt sich die gesetzliche Definition von Wesentlichkeit mit den Themen, die aus Sicht von Unternehmen steuerungsrelevant sind?

Weitere Details zum Programm und zur Anmeldung finden Sie hier

Weitere Informationen

Logo Südwesttextil Dieser Browser wird leider nicht unterstützt.

Bitte verwenden Sie einen alternativen Browser oder aktualisieren Sie die bestehende Software.

> ECMAScript 6 required