Profil
©iStockphot / Prostock-Studio
01.02.2022 - 22.03.2022 // Online // Fachkräfte + Märkte

Digitale Lernfabrik für die textile Ausbildung - Chancen und Herausforderungen für die deutsche Textilindustrie

Das Q 4.0-Training findet mehrern Modulen statt und startet am 1. Februar 2022 und dauert 12 Wochen. Der Kurs möchte die Ausbilderinnen und Ausbilder in der Textil- und Bekleidungsindustrie bei dem Thema der digitalen Transformation unterstützen. 

Die deutsche Textil- und Bekleidungsindustrie ist insbesondere beim Thema der digitalen Transformation sehr heterogen, doch in weiten Teilen geprägt durch regionale, klein- und mittelständische Produktionsstätten. Oft fällt es in diesem Kontext schwer, digitale Technologien anzuwenden und einzuführen. Diese Veranstaltung soll Sie dabei begleiten, die verschiedenen digitalen Technologien kennen zu lernen und die Chancen für die Verbesserung Ihres Produktionsprozesses aufzuzeigen. Im Fokus steht dabei auch Ihre Rolle als Ausbilder bzw. Ausbilderin und die Vermittlung der neuen Technologien an Ihre Nachwuchskräfte.

Lernziel 

Die Teilnehmenden lernen im Kurs zu Beginn die Herausforderungen und die Chancen der Digitalisierung für die Textilindustrie kennen. Mit Hilfe der Anwendung von Lean-Management-Methoden, sollen die Teilnehmenden in der Lage sein, den Mehrwert der Digitalisierung erfahren zu können und zu erkennen, welche Defizite im Prozess verbessert werden könnten.

Durch das Q 4.0 Training lernen die Teilnehmenden verschiedene digitale Technologien und Applikationen kennen und erarbeiten als Transferleistung einen Lösungsansatz für die eigene Produktion.

Während des gesamten Kurses wird zudem aufgezeigt, mit welchem Vorgehen Sie das Gelernte an Ihre Auszubildenden weitervermitteln. 

Der Kurs startet am 1. Februar 2022 und hier kommmen Sie zu Anmeldung.

Das Training umfasst drei Online-Termine, sowie einen hybrid-Termin vor Ort am Digital Capability Center in Aachen (ITA Academy GmbH) bzw. virtuell.

  • Einführung in die Herausforderungen der Digitalisierung für die Unternehmen
  • Chancen der Digitalisierung für die Textilindustrie
  • Verschwendungen im Prozess erkennen
  • Grundlagen des Lean-Managements
  • Grundlagen Industrie 4.0
  • Überblick digitale Technologien
  • Zustandsüberwachungen an der Maschine
  • Daten aufnehmen und sichtbar machen
  • und praktische Anwendungen sowie Transfer des Gelernten in die Ausbildungspraxis.

 

 

4 Termine + Selbstlernphasen

  • 01.02.22 09:00 – 11:00 Uhr
  • 15.02.22 08:30 – 12:30 Uhr
  • 03.03.22 08:30 – 14:00 Uhr
  • 22.03.22 08:30 – 12:30 Uhr

Insgesamt ca. 17 UE

Das Angebot richtet sich an Ausbilderinnen und Ausbilder in der textilen Produktionskette. Insbesondere soll die Zielgruppe an Ausbilderinnen und Ausbilder für den Beruf Maschinen- und Anlagenführer Textil angesprochen werden.

Hier finden Sie die Möglichkeit zur Anmeldung.

  • Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen begrenzt.
  • Kostenfrei, da durch das Projekt NETZWERK Q 4.0 finanziert.

Ansprechpartner*innen

Christine Schneider

Leiterin Fachkräfte + Märkte

T +49 711 21050-25M +49 1520 9267585schneider@suedwesttextil.de

Mehr zum Thema

Auch interessant ...

Logo SüdwesttextilDieser Browser wird leider nicht unterstützt.

Bitte verwenden Sie einen alternativen Browser oder aktualisieren Sie die bestehende Software.

> ECMAScript 6 required